wiking-peltzer

Montag, 14. November 2022

Modellautomuseum Bernau
Teil 3
 
Wie angekündigt, zeige ich im dritten Teil Flugzeuge, Schiffe und Dioramen.
Los geht es mit den Flugzeugen.
 












 
 
In der Mitte des Museums befindet sich die Vitrine mit den Schiffen. Hier werden nicht nur Modelle von Wiking gezeigt.
 

















 
 
Recht neu zu dem Zeitpunkt war das Diorama mit dem Containerterminal.
 









 
 
Einige Sammlerkollegen kennen dieses Diorama des dänischen Dorfs noch von seinem vorherigen Besitzer. Da war neben den Häusern fast nur Wikingmodellen zu sehen. Hier wurde es mit Preiserfiguren und Kutschen bestückt und bekommt dadurch einen ganz anderen Charm.
 





 
 
Die ersten Wikingmodelle in 1:200 mit passendem Straßenplan.
 





 
 
Im Eingangsbereich auf der rechten Seite befindet sich diese sehr schick dekorierte Vitrine. Neben der Villa „Unter den Eichen 101“ aus Holz, zeigt sie viele Stücke aus der Geschichte der Firma Wiking und dessen Gründer Friedrich Peltzer.
 





 
 
Abschließen möchte ich den Rundgang mit dem Zeitstrahl zur Firma Wiking. Er zeigt in vielen Abschnitte die Geschichte von den ersten Anfängen bis zur Übernahme durch die Firma Siku im Jahr 1984.
 
 
 
Fazit: Ein wirklich großartiges Museum, dass man als Liebhaber von Wikingmodellen und aber auch anderen Herstellen unbedingt besuchen sollte. Thomas Schneider hat hier etwas besonderes geschaffen.